Meine Frage an den geneigten Leser: Was brauchen wir wirklich? Ich meine wirklich „wirklich“! All die technischen Neuheiten, Errungenschaften und Spielereien, die heute jeder hat, haben sollte oder haben will – was davon ist tatsächlich wichtig für jeden von uns? Natürlich nutze ich die modernen Möglichkeiten der Informationsbeschaffung, -verarbeitung und -verteilung; ich bin froh, dass es sie gibt. Ein bissl unwohl fühle ich mich allerdings dann, wenn Weiterentwicklungen, Verbesserungen und Neuheiten in diesem Sektor schneller auf den Markt geworfen werden, als ich lernen kann, alle vorhandenen Möglichkeiten vollkommen auszuschöpfen.

Liegt das an mir? Bin ich schon zu alt, zu unbeweglich, nicht mehr aufgeschlossen genug, um mit der technischen Entwicklung Schritt zu halten? Ist es Ignoranz, wenn ich glaube, es ist gut und richtig, mit dem zufrieden zu sein, was mir rundherum perfekte Arbeitsmöglichkeiten bietet, und mich deshalb manchen Neuerungen, die man „unbedingt haben sollte“ einfach verweigere?

Jedenfalls habe ich in dem folgenden kleinen Video von Michael Niavarani die Bestätigung gefunden, dass ich nicht der Einzige bin, der eine gewisse Selbstbeschränkung gelegentlich für geboten hält. Ich leiste mir immer mal wieder die Frage: Brauch ich das wirklich?

Advertisements

7 Kommentare zu „Was brauchen wir wirklich?

  1. Was wir wirklich wirklich brauchen – nicht jeder einzelne, sondern wir – singt Reinhard Mey in diesem Lied:

    Berechtigte Hoffnung und Zuversicht ist doch was Schönes.

  2. Hallo Sec,

    ich bin ganz Deiner Meinung – und ich bin noch ein paar Jahre jünger als Du! 😉 Das Video ist sehr passend (und der dialektale Einschlag des Redners eine Freude für meine Ohren! 🙂 ).

    Mein Eindruck ist, dass eine permanente Unzufriedenheit geschürt wird, wenn Werbung & Co. suggerieren, was man nicht alles dringend braucht. Bei vielen Leuten, die immer dem neuesten Trend hinterherjagen, habe ich auch das Gefühl, dass sie sehr unruhig und gehetzt sind. Den Moment zu genießen, wird so immer schwerer, weil man ja ständig schauen muss, was man gerade verpasst. Mich macht das sehr nachdenklich – und oft auch traurig…

    Ganz davon abgesehen fürchte ich die Folgen für die Umwelt! Wenn wir ständig Neues kaufen, wo soll denn dann der ganze alte Schrott hin, der zwangsläufig immer mehr wird? Mir geht z.B. immer der Hut hoch, wenn wieder davon geredet wird, wie wichtig es ist, dass neue Autos gekauft werden und die Autoindustrie am leben bleibt. Kann sein, dass ich – wenn überhaupt – nur einen Bruchteil davon verstehe, wie wichtig die Autoindustrie volkswirtschaftlich ist – das gebe ich gerne zu. Aber ist es nicht eine Binsenweisheit, dass es irgendwann viel zu viele Autos gibt, die alle irgendwie, irgendwo verschrottet werden müssen? Und Autos sind ja nur ein Beispiel.

    Ich finde das manchmal echt zum Verzweifeln…

    1. Hallo Ilona 🙂

      Die wirtschaftliche Bedeutung der Autoindustrie ist sicher erheblich, und Schrott wird für die Produktion hochwertigen Stahles in großen Mengen benötigt. Für neue Autos, wenn sie weniger Treibstoff verbrauchen und die Abgasemission geringer ist, gibt es sicher auch vernünftige Argumente. Ein Eifon bietet auch Vorteile, gerade für die mobile Nutzung verschiedener Anwendungen im Web, usw. usw. Für jede Neuerung, von der uns so vehement eingetrichtert wird, sie sei wichtig, gut und notwendig, finden sich immer auch vernünftig klingende Argumente. Dennoch reduziert sich das für mich alles auf die gestellte Frage: Was brauchen wir wirklich? und auf die Frage dahinter: Wieviel Fortschritt und Wachstum brauchen wir UND um welchen Preis?
      Dass genügend Wachstum irgendwann wieder zu Vollbeschäftigung führen könnte ist ein Märchen, das durch die Realität schon lange als solches entlarvt wurde. Auch die Rückführung der Staatsverschuldung hängt nicht – wie immer behauptet wird – von der Erzeugung kontinuierlicher Wachstumsraten ab. (Um unsere heutige Staatsverschuldung abzubauen, wäre es notwendig, über viele Jahrzehnte kontinuierlich ein Wachstum unseres Bip’s von jährlich 5% zu generieren – glaubt jemand daran?)

      Mir scheint, wir haben uns verrannt und zwar gründlich.

      Grüßle, Sec

  3. Hi Gert,

    etwas verspätet.
    Ja, darum geht es. War ja gerade angesprochen – die Versuche, was mit neuen Medien und neuer Technik alles machbar ist. Twitter, Tumblr. und Co.

    Was machbar ist. Und was Sinn-Voll.

    Fazit für mich: das Meiste kann von Nutzen sein. Fast nichts ist wirklich wichtig. Und ich habe viel durchprobiert. Wie Du ja mitbekommen hast.

    Liebe Grüsse
    Walter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s