Wie jeden Abend habe ich auch heute Abend an meinem Schreibtisch gesessen, den vergangenen Tag Revue passieren lassen und überlegt, was morgen Wichtiges und Dringendes zu tun sein wird. Danach, auf der Suche nach einer geeigneten Bettlektüre, wurde ich beim Durchblättern eines Buches auf einen Text von Blaise Pascal aufmerksam. Lesen Sie selbst:

Blaise Pascal2Ein jeder prüfe seine Gedanken: Er wird sie alle mit der Vergangenheit oder mit der Zukunft beschäftigt finden. Wir denken fast gar nicht an die Gegenwart; und wenn wir daran denken, dann nur, damit wir aus ihr eine Einsicht erlangen, um über die Zukunft zu verfügen. Die Gegenwart ist nie unser Ziel: Die Vergangenheit und die Gegenwart sind unsere Mittel; die Zukunft allein ist unser Ziel. So leben wir nie, sondern wir hoffen zu leben, und während wir uns immer in Bereitschaft halten, glücklich zu sein, ist es unvermeidlich, dass wir es nie sind.”

Wenn ich heute zu Bett gehe, werde ich dankbar sein für den vergangenen Tag und mich auf den morgigen, neuen Tag freuen. Aber den Augenblick, den Moment vor dem Einschlafen, mit einem guten Buch, wenn alles um mich still und friedlich ist, den will ich glücklich genießen. Und morgen will ich versuchen, mich an die Anleitung zum “richtigen Leben” zu halten, die ich vor einiger Zeit einmal gelesen habe:

Heute richtig leben heißt: an diesem Tag alle Möglichkeiten nutzen, die Aufgaben, die nötig sind, die Wege, die möglich, die Begegnungen, die wichtig sind, wahrnehmen. Jede Stunde bewusst und richtig annehmen, ausleben und nichts auslassen. Richtig leben heißt aber auch: heute das Richtige tun, die Zeit mit guten und wertvollen Dingen füllen, Fehler vermeiden, Schaden abwenden, Liebe üben, die Wahrheit sagen und in den Grenzen bleiben, die dem Leben dienen. Heute richtig leben!

 

 

Technorati-Tags: ,
Advertisements