Eine Frage an meine geschätzten Leser: Welches ist wohl der traurigste und tragischte Ort in einer Stadt? Ich denke, es ist der Friedhof!

friedhof1

Ich empfinde Friedhöfe nicht etwa deshalb als “tragische Orte”, weil dort Menschen begraben liegen. Der Tod gehört zu unserem Leben. Unser physisches Ende ist sozusagen schon gleich zu Anfang des Lebens absehbar.

Tragisch ist vor allem, was in und mit den Menschen die dort liegen, begraben wurde. Dort liegen Bücher und Lieder, die nie geschrieben wurden, Predigten, die niemals gepredigt, Vergebung, die nie gewährt wurde, Erfindungen, die nie entwickelt wurden, unendlich viel Potenzial, das nie realisiert wurde. Beklagenswert hohe Verluste, die mir deshalb so tragisch erscheinen, weil sie häufig dadurch entstanden sind, dass jemand  Kritik, Ablehnung, finanzielle Schwierigkeiten oder körperliche Gefahr fürchtete.

Wenn Menschen ein Leben lang unter ihren Möglichkeiten bleiben, ihr gottgegebenes Potenzial niemals auch nur ansatzweise verwirklichen, dann können wir nur leise ahnen, welche Verluste das zur Folge hat. Deshalb möchte ich mir und meinen Lesern immer wieder Mut machen: Lebe deine Möglichkeiten! Was haben wir schon zu verlieren?

Für Menschen, die mit dem christlichen Glauben etwas anfangen können oder wollen, finden sich bei Daniel Kolenda übrigens einige gute Gedanken dazu.

 

Technorati-Tags: ,,
Advertisements

5 Kommentare zu „Tragische Verluste!

  1. Ein Friedhof ist für mich der Ort, an dem sich das eine Leben feiert, das sich immer und immer wieder neu manifestiert und das gesamte All durchdringt. Zuletzt fiel mir das auf, als ich vor ca. drei Jahren meine Tante auf ihrem letzten Weg begleitete. Es gibt nur ein Leben dessen Teil wir sind. Auf dem Friedhof, da ist nur der Tod begraben.

    Za’ida

  2. Danke für diese Gedanken!

    Nicht, dass ich schon so schrecklich alt wäre 😉 , aber ich kann trotzdem sagen: Je älter ich werde, desto wichtiger wird es mir, tatsächlich mein ganzes Potenzial auszuschöpfen, neue Dinge auszuprobieren und zu lernen, über meinen Schatten zu springen, mich Herausforderungen zu stellen. Und irgendwie gelingt das mit den Jahren immer besser, weil ich das Gefühl habe, immer freier (von der Vergangenheit) zu werden und mich immer mehr entfalten zu können.

    Und was die Friedhöfe angeht: Ich denke dabei immer auch an die Leute, die ihre Lieben auf dem Friedhof „besuchen“. Die sozusagen „zurückgelassen“ wurden. Das macht Friedhöfe für mich auch irgendwie tragisch…

    Liebe Grüße,
    Ilona

  3. …da danken wir doch von Herzen unserem Herrn Jesus, der
    „alle die befreite, welche durch Todesfurcht das ganze Leben hindurch der Knechtschaft unterworfen waren.“ (Heb.2,15)

    – aber natürlich nur die „Menschen, die mit dem christlichen Glauben etwas anfangen können oder wollen“… 😉

    LG + Segen

  4. Danke Sec!

    Das bringt mich zum nachdenken, ich lauf manchmal aufm Friedhof lang und schau mir so die Grabsteine an…. die sehen alle irgendwie gleich aus und doch waren die Menschen und ihre Lebenswege so unterschiedlich!

    Es ist wichtig, zu tun was uns Gott aufs Herz legt und das fett ins Leben einzubringen!

    Mein english ist leider nicht so gut, daher wäre ich auf der Seite nur am Kämpfen und ärgern, dass ich nicht alles verstehe… hmmm

    Gruß trotzallem!

    Jesus Punk

    PS: Lebe deine Möglichkeiten! 😉

  5. Ein Friedhof ist für mich ein Ort des Gedenkens. Wie entstehen Kriege und wie können sie verhindert werden? Ich würde mir wünschen, dass Menschen wohlwollend und tolerant miteinander umgehen, dass es nie wieder möglich ist durch Hetzreden zu manipulieren und Hass zu schüren. Gegen niemanden, nicht gegen einzelne Personen, nicht gegen Personengruppen.
    Auf Friedhöfen kann man die bedrückende und ermahnende Stille wahrnehmen, die nach einem Krieg herrscht.

    Gruß und Segen
    mar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s